Titel:

Figaro

Autor: Reiner Knizia
Grafik: Daniele & Roberta Barletta

Verlag: dV games / Abacus

dvgames.jpg (6776 Byte)

Art.Nr.: 69019
Erscheinungsjahr: 2006
Altersvorgabe: ab 8 Jahre
Spielerzahl: 3 bis 6
Spieldauer: ca. 20 - 30 Minuten
Auszeichnungen: keine bekannt

DER KÖNIG IST WIRKLICH VERZWEIFELT!

Der gesamte Hofstaat ist beim Ritterturnier und keiner hilft ihm bei den Arbeiten auf dem Schloss. Ein Mädchen für alles muss her! Figaro würde gerne helfen, ist aber so ungeschickt und treibt es so bunt, dass er den armen König fast zur Verzweiflung treibt! Jeder Spieler möchte nun seinem Figaro helfen und dafür sorgen, dass die der anderen Spieler noch tollpatschiger erscheinen.

Figaro ist ein Kartenspiel, bei dem die Spieler versuchen, nach drei Runden den kürzesten Weg zum Thron des Königs zu haben. Am Ende jeder Runde erhält jeder Spieler ein Wegstück aus der Auslage in der Mitte. Da alle Wegstücke im Spiel unterschiedlich lang sind, will jeder Spieler am Ende der Runde die erste Wahl haben. Die Reihenfolge richtet sich danach, wie viele Karten jeder Spieler im Lauf der Runde nehmen musste.

Die Karten haben die Werte 1 bis 3 in fünf verschiedenen Farben. Kommt ein Spieler an die Reihe, muss er eine Karte von seiner Hand ausspielen, das heißt, er legt sie vor einem anderen Spieler oder auch vor sich selbst aus. Allerdings dürfen vor einem Spieler immer nur Karten einer Farbe liegen und solange diese Farbe vor ihm liegt, darf sie vor keinen anderen Spieler gelegt werden. Sobald vor einem Spieler Karten mit einer Summe von 6 oder mehr ausliegen, muss dieser Spieler alle Karten nehmen, die vor ihm und allen seinen Mitspielern ausliegen. So geht es reihum weiter, bis ein Spieler keine Karten mehr auf der Hand hat. Damit endet eine Runde und die Wegstücke werden verteilt.

Figaro eignet sich gut auch für größere Gruppen. Für alle, die Spiele mit ‚Ärgerfaktor’ mögen, ist Figaro mit seiner kurzen Spieldauer und den einfachen Regeln das ideale Kartenspiel für zwischendurch.