Titel:

Mont Saint Michel

Autor: Kathi Kappler / Johann Rüttinger / Rolf Vogt
Grafik: -

Verlag:

Drei Magier Spiele

Art.Nr.: 40820-6
Erscheinungsjahr: 2007
Altersvorgabe: ab 8 Jahre
Spielerzahl: 2 bis 5
Spieldauer: ca. 50 - 60 Minuten
Auszeichnungen: keine bekannt

DAS GEHEIMNIS DES VERSCHWUNDENEN BUCHES

Einige Detektive haben gehört, dass das „verschwundene Buch“ wieder aufgetaucht ist, und machen sich auf nach Mont-Saint-Michel, dem gewaltigen, verwinkelten Klosterberg in der Normandie. Sie haben alle das gleiche Ziel, wertvolle antike Pergament-Buchseiten zu finden, die im Mittelalter abgeschabt, kunstvoll übermalt und mit anderen Texten beschrieben wurden. Sie sind an 16 verschiedenen Orten auf dem Mont verborgen. Um Zugang zu den geheimsten Winkeln des Inselbergs zu bekommen, schlüpfen sie in Mönchskutten. Jetzt sind sie kaum mehr voneinander zu unterscheiden! Keiner kennt die Identität der anderen - ja, nicht einmal die eigene! Sie werden von einem Ort zum anderen gelotst, durchstreifen die Insel auf ihrer rastlosen Suche, bis schließlich ein Fragment nach dem anderen und sogar ganze Seiten gefunden werden. Mit der Zeit offenbart sich auch, wer in welcher Kutte steckt. Und sie merken, dass das Buch mehr und weniger wertvolle, ja, auch unbrauchbare Seiten hat. Da aber jeder die besten Seiten an sich bringen will, müssen sie klug und taktisch vorgehen. Aber auch geschickt bluffen, die anderen auf eine falsche Fährte führen ...

Wer ist wer? Wo ist was? Auf dem berühmten Klosterberg in der Normandie sind einzelne Seiten eines wertvollen, alten Buchs aufgetaucht. Und so machen sich sechs Detektive in Mönchskutten auf die Suche und schleichen durch die engen Gassen zum Friedhof oder zur Abtei, steuern bei Flut mit dem Boot bestimmte Plätze am Rand der Insel an oder schubsen sich gegenseitig weg.

Insgesamt 31 Fragmente aus dem Buch sind an 16 verschiedenen Plätzen verborgen. Wo die nächste Buchseite zu finden ist, bestimmen die Ortskarten. Gleichzeitig versucht jeder, herauszufinden, wer in welchem Mönchsgewand unterwegs ist, um die Verteilung der Seiten steuern zu können.

Um am Ende mit den wertvollsten Seiten zu gewinnen, müssen die Spieler kombinieren, taktieren, bluffen - und intuitiv vorgehen. Etwas Glück gehört auch dazu!

Bin ich der, der ich bin?! Bei der spannenden Suche nach dem "Geheimnis des verschwundenen Buches" im Kloster von "Mont Saint Michel" suchen alle nach ihrer Identität.

Voller Geheimnisse und atemberaubender Stimmung steckt das Familienspiel, mit dem der Verlag Drei Magier Spiele in die Normandie an die Atlantikküste entführt. Dort, in den geheimnisumwitterten Gemäuern und Nischen des trutzigen Klosters auf dem berühmten Mont Saint Michel, sind die wertvollen Seiten eines auf mysteriöse Art und Weise verschwundenen Buches aufgetaucht. Doch noch weiß niemand, wo sich diese tatsächlich befinden: Vergraben am Friedhof, versteckt im Kreuzgang, eingemauert im Nordturm – oder gar verdorben, gefälscht?!

Die Spieler machen sich auf die Suche, um in Mont Saint Michel das Geheimnis des verschwundenen Buches zu lüften. Voller Eifer schlüpft jeder der Abenteurer unter eine weite Mönchskutte, um unerkannt und rastlos von einem Ort zum anderen zu huschen. Die Autoren verstecken die Identität jedes einzelnen Spielers in kleinen zweiteiligen Spielfiguren, so dass zu Beginn der Jagd nach den verborgenen Buchseiten niemand genau weiß, wer wer ist. Nur langsam wird die Identität der Mönche enttarnt, die rastlos durch enge Gassen schleichen, über den Sand zu geheimen Zugängen stapfen, sich gegenseitig von Platz zu Platz schubsen, sich belauern, bluffen, taktieren – so lange, bis endlich eine Buchseite einen Besitzer gefunden hat.

Runde um Runde steigt die Spannung und man braucht schon gute Nerven, etwas Glück und jede Menge Kombinationsgabe, um bei der Suche nach den verschwundenen Seiten des geheimnisvollen Buches von "Mont Saint Michel" erfolgreich bei der Stange zu bleiben. Wer bin ich eigentlich? Wissen die anderen überhaupt, wer sie sind? Soll ich weitersuchen? Gehören mir die schon gefundenen Seiten? Was tun, wenn ich gar nicht bin, der ich bin..? Aus dieser Ungewissheit, die durch die Spielregel dramaturgisch gekonnt immer weiter angezogen wird, holt sich dieses atmosphärische Detektivspiel unglaublich viel Spannung, an der die ganze Familie ihre Freude haben wird.