Titel:

Tabu

Autor: Brian Hersch
Grafik: -

Verlag:

MB

Art.Nr.: 14552 350 / Junior: 14315 100
Erscheinungsjahr: 1991
Altersvorgabe: ab 12 Jahre, bzw. ab 8 Jahre
Spielerzahl: 4 und mehr
Spieldauer: ca. 60 Minuten
Auszeichnungen: "Spiel des Jahres" Auswahlliste 1992, "Spiel der Spiele" Österreich: Preisträger "der Kategorie für Viele" 2001

WER UMSCHREIBT, DER BLEIBT!

Tabu - seit 1991 auf dem US-Markt - wird mittlerweile in allen europäischen Ländern und Übersee verkauft. Zeitgleich zum US-Launch wurde das Spiel in Deutschland eingeführt. Es ist eines der umsatzstärksten Spiele des Jahrzehnts. Tabu wurde bereits mehrfach überarbeitet. Inzwischen gibt es die 4. Edition mit 1.000 neuen Begriffen.

Neben Tabu als jungem Klassiker gibt es für die Kids eine Tabu Junior Ausgabe mit altersgerechten Begriffen und Spielbrett.

Um die Ecke denken, mit dem Zaunpfahl winken oder durch die Blume sprechen. Auf jeden Fall sind Phantasie, Sprachwitz und scharfsinnige Umschreibungen gefordert, wenn man seinem Rateteam einen Begriff beschreiben muss. Dabei sind gerade die naheliegenden Wörter tabu. Wie erklärt man nur Sushi, wenn die Begriffe Fisch, Japan, Stäbchen, Seetang und Reis tabu sind? Die Zeit arbeitet gegen Sie! Sie wissen, was Sie sagen möchten, wenn Sie nur die richtigen Wörter finden würden. Denn manche Dinge im Leben sind absolut Tabu.


Titel:

Tabu -  Body Talk

Autor: -
Grafik: -

Verlag:

Hasbro

Art.Nr.: 13999 100
Erscheinungsjahr: Juli 2001
Altersvorgabe: ab 12 Jahre
Spielerzahl: 4 und mehr
Spieldauer: ca. 60 Minuten
Auszeichnungen: "Spiele Hits für Viele" Österreich 2001

TABU BODY TALK LÄSST DIE PUPPEN TANZEN!

Tabu Body Talk: Performance mit Pantomime! Deutschlands erfolgreichstes Partyspiel sorgt mit neuem Spielprinzip für frischen Ratespaß. Der jugendliche Liebhaber kniet vor seiner angebeteten nie­der- und das nicht in Kai Pflaumes „Nur die Liebe zählt" son­dern im heimischen Wohnzimmer! Tabu Body Talk heißt das Spiel, und „zum Ritter schlagen" ist der gesuchte Begriff! Seit Jahren unterhält Tabu seine große Fangemeinde durch wortgewandten Umschreibungsspaß. Tabu Body Talk setzt dem Gute-Laune-Garanten mit einem neuen Spielprinzip die Krone auf: Wer schweigt, der bleibt! Wortakrobaten bleiben auf der Strecke. Was zählt, ist körperliche Ausdruckskraft.

Ein Spieler sucht sich aus dem gegnerischen Team eine „Vorführ-Puppe“ aus, an der er den vorgegebenen Begriff pantomimisch darstellen muss. Nun geht’s los: Beine zur Seite, ein Arm nach hinten, einer nach vorne. Er verbiegt das Demonstrationsobjekt; die Mitspieler biegen sich vor Lachen! Aerobic, Supermarkt oder Rasenmäher - je beweglicher die Puppe, desto einfacher ist es für das Team, den Begriff zu erraten. Hals- und Beinbruch kann man der lebendigen Marionette nur wünschen, wenn der Erklärer des Teams die Gliedmaßen seines Anschau­ungsopfers in die gewünschten Posen verbiegt. Eins ist klar, Berührungsängste sind hier fehl am Platz ...


Titel:

Prominenten - Tabu

Autor: -
Grafik: -

Verlag:

MB

Art.Nr.: -
Erscheinungsjahr: 1993
Altersvorgabe: ab 12 Jahre
Spielerzahl: 4 und mehr
Spieldauer: ca. 60 Minuten
Auszeichnungen: keine bekannt

Ratespiel, bei dem Prominente beschrieben werden, ohne dass bestimmte angegebene Begriffe genannt werden. Kann sehr lustig werden.


Titel:

Tabu - Hot Pen

Autor: -
Grafik: -

Verlag:

MB

Art.Nr.: 48043 100
Erscheinungsjahr: 2002
Altersvorgabe: ab 8 Jahre
Spielerzahl: 4 und mehr
Spieldauer: ca. 60 Minuten
Auszeichnungen: keine bekannt

DER SCHNELLE STRICH MIT DEM HEISSEN STIFT!

Das ist das Haus vom Nikolaus! Wer diese berühmten Striche in seiner frühesten Kindheit eifrig geübt hat, der ist für die neue Variante des Rate-Klassikers Tabu von MB bestens gerüstet. Die erste echte Familien-Edition des beliebtesten Ratespiels Deutschlands bringt die Jugend ab 8 Jahren und  ältere Generationen gemeinsam an den Tisch. Ob Strichmännchen oder Pop-Art: Bei dem aktionsgeladenen Brettspiel Tabu Hot Pen ist jede Art von Gekritzel erlaubt. Auf jeden Fall sind Fantasie und Originalität gefordert, wenn das Team den gezeichneten Begriff raten muss. Worte, Gesten und Geräusche sind bei dieser Edition „tabu“! Dass garantiert kein Stift austrocknet, dafür sorgen über 1.000 neue interessante Suchbegriffe für jüngere und ältere Spieler. Denn wenn das Wohnzimmer zum Atelier wird, ist Zeichenspaß mit heißer Feder und guter Laune garantiert!

Damit es bei der Familienrunde dieser Edition auch fair zugeht, gelten für Kinder und Erwachsene unterschiedliche Regeln. Während die erwachsenen Künstler das vorgegebene Wort zeichnen, dürfen sie auf keinen Fall einen der beiden Tabu-Begriffe zu Papier bringen. Die Jüngsten sind mit einem kleineren Handikap ausgestattet. Sie dürfen nur den oberen Tabu-Begriff auf der Spielkarte nicht verwenden. Ziel ist es, genau wie beim Klassiker Tabu, so viele Such-Begriffe wie möglich zu erraten und mit seinem Team als erster das Zielfeld zu erobern. Doch aufgepasst: Wenn der Zeichner die festgelegten Tabu-Wörter während einer Runde „versehentlich“ verwendet, dann ertönt Monsieur Quietsch!


Titel:

Tabu - Neuauflage

Autor: -
Grafik: -

Verlag:

Parker

Art.Nr.: 14552 100
Erscheinungsjahr: 2004
Altersvorgabe: ab 12 Jahre
Spielerzahl: 4 und mehr
Spieldauer: -
Auszeichnungen: keine bekannt

Tabu 2004: NACHSCHUB FÜR DEN WORTWITZ

Über 1000 Begriffe sorgen für Herausforderungen bei Deutschlands beliebtestem Partyspiel.

Wie erklärt man „Franziska van Almsick“, ohne die Begriffe „Sport“, „schwimmen“, „Olympiade“, „Freistil“ und „Werbung“ zu verwenden? Da sind Fantasie und Wortwitz gefragt. Getreu dem Motto „Wer umschreibt, der bleibt“ bringt Hasbro den topaktuellen Klassiker nun mit 1000 aktualisierten Begriffen heraus. Das garantiert Spannung und erfordert immer wieder das nötige Quäntchen Glück.

Zwei Mannschaften, eine Sanduhr, der „Quietscher“ und ein Spielbrett – so einfach kann Ratespaß sein. Das Prinzip von Tabu: Ein Teammitglied umschreibt in kurzer Zeit die angegebenen Begriffe, ohne bestimmte Tabuwörter zu gebrauchen. Das macht Tabu so aufregend, denn ist die Zeit abgelaufen oder erwähnt ein Spieler eines der verbotenen Wörter, ertönt das gnadenlose Quietschen, und die andere Mannschaft ist wieder an der Reihe. Auf dem Spielplan ziehen die Figuren der Mannschaften dann um die Anzahl der jeweils richtig erratenen Begriffe vor. Das Team, das als erstes das Ziel erreicht hat, gewinnt.


Titel:

Tabu - Junior

Autor: -
Grafik: -

Verlag:

Parker

Art.Nr.: 12600 100
Erscheinungsjahr: 2004
Altersvorgabe: ab 8 Jahre
Spielerzahl: 4 und mehr
Spieldauer: -
Auszeichnungen: keine bekannt

JETZT NOCH LEICHTER

Auch im Kinderzimmer ist Wortwitz gefragt, denn Tabu Junior richtet sich mit vereinfachten Spielregeln an Kinder ab acht Jahren. So können schon kleine Schulanfänger mit Worten spielen und dabei Teamgeist beweisen. Die neue Ausgabe kommt mit buntem Spielplan und lustiger Quietschfigur daher. Die Spielkarten sind in vier Kategorien eingeteilt, auf denen jetzt zwei Tabuwörter stehen. Dadurch wird das Raten und Erklären für die jüngeren Kids leichter. Ein Mitspieler zieht beispielsweise eine Karte und soll das Wort „Eisbär“ erklären. Das ist nicht schwer, was aber, wenn er die Begriffe „groß“ und „Nordpol“ nicht verwenden darf? Da heißt es für die Kinder, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und mit etwas Sprachwitz schnell nach einer Erklärung zu suchen. Die Kids setzen ihre Spielfiguren gemäß der Augenzahl des Würfels vor und landen auf einem der Felder, die für die Kategorien „Zu Hause“, „In der Schule“, „Tierwelt“ oder „Klamotten & Co.“ stehen. So haben die jungen Wortakrobaten die Chance, sich in ihrem Spezialgebiet so richtig austoben zu können. Damit kommt Spannung in jeden Kindergeburtstag, der dann zum turbulenten Ratequiz wird.


 

Titel:

Tabu XXL

Autor: Brian Hersch
Grafik: -

Verlag:

Parker

Art.Nr.: 0506 04199 100
Erscheinungsjahr: 2006
Altersvorgabe: ab 12 Jahre
Spielerzahl: 4 und mehr
Spieldauer: -
Auszeichnungen: keine bekannt

TURBULENTER RATESPASS IN NEUER DIMENSION

Tabu geht in eine weitere Runde. Vier völlig verschiedene Spielebenen rund ums Begriffe Beschreiben und Erraten erwarten die spielbegeisterten Sprachakrobaten bei Tabu XXL. Unter anderem ist beispielsweise kreative Fingerfertigkeit gefragt, denn erstmals können die Begriffe auch gezeichnet oder als besonderes Highlight mit Hilfe einer lustigen Figur pantomimisch nachgestellt werden.

Wie umschreibe ich bloß den Begriff „Festnetz“, wenn ich Wörter wie „Telefon“, „Handy“ oder „zu Hause“ nicht verwenden darf? Bei Tabu XXL ist jetzt noch grenzenlosere Erklärungsnot garantiert. Denn XXL steht für drei neue, unterhaltsame Spielvarianten, die das beliebte Ratespiel jetzt noch turbulenter machen: Die Zeit rast dahin, und die Spieler dürfen nur je 15 Begriffe verwenden, um möglichst viele Tabuwörter zu erklären. Oder wer kann seine künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, wenn es heißt, Mineralwasser oder eine Mausefalle zu zeichnen? Das Highlight der XXL-Edition ist aber Knoten-Knut, eine bewegliche, lilafarbene Plüschfigur mit langen Armen und Beinen, mit der die Spieler die kniffligen Substantive quasi pantomimisch erklären. Welche Spielvariante den einzelnen Spieler auch immer trifft: Tabu XXL sorgt für abwechslungsreichen Spielspaß für alle, die es gerne turbulent mögen.

Die Regeln sind spielend einfach: Die Tabu-Tüftler positionieren ihre Spielfiguren auf dem Spielbrett im neuen Outfit, und schon kann es losgehen. Der erste Mutige zieht gemäß der Würfelaugenzahl los. Er landet auf einem „15 Wörter-Feld“? Dann nichts wie los, denn die Sanduhr läuft, und Begriffe wie „Fass“ und „Freund“ sind nicht leicht mit nur 15 Wörtern erklärt! Und das gegnerische Team schläft nicht. Auf der Markerleiste am Spielfeldrand rückt es die Spielfigur bei jedem verwendeten Begriff um ein Feld vor. Sind die zwei Minuten abgelaufen, geht es sofort mit dem nächsten Spieler weiter.

Wenn dieser sich auf ein blaues Feld würfelt, kommt Knoten-Knut ins Spiel. Die verrückte Plüschfigur muss herhalten, wenn die Wortakrobaten sie verdrehen und verbiegen, um möglichst viele Begriffe in einer Minute zu erklären. So harkt Knut Laub, stellt den Wecker ab oder stürzt sich wagemutig als Bungeespringer in die Tiefe. Landet einer der Tabu-Freunde auf einem gelben Feld, muss der Hobby-Picasso innerhalb von zwei Minuten Autos, einen Jackpot, Schottland oder ähnlich knifflige Gegenstände aufs Papier bringen. Und auch bei der klassischen Spielvariante mit jeder Menge neuer Begriffe sind rasante Spielpartien vorprogrammiert, wenn es heißt „Wer umschreibt, der bleibt“.

Knoten-Knut ersetzt bei dieser Variante den gefürchteten, bunten Quietscher, und das gegnerische Team drückt gnadenlos auf seinem Plüsch-Bauch herum, wenn eines der Tabuwörter fällt. Da kommt XXL-Ratespaß auf, wenn die Spieler um die Wette quietschen, die schlaksige Plüschfigur verbiegen oder um Worte ringen.