Verlag:

Jumbo Spiele GmbH

Strasse: Reidemeisterstr. 3
Ort: 58849 Herscheid

Tel:

02357/601-0

Fax: 02357/501-11
e-mail: jumbo@t-online.de
Internet-Adresse: www.jumbo-spiele.de
Firmengründung: 1853

Die JUMBO Spiele GmbH in Herscheid ist eine selbstständige Vertriebstochter des niederländischen Spieleverlages und -herstellers Hausemann en Hötte - JUMBO International.

Dieses Unternehmen wurde 1853 in Amsterdam gegründet und hat bis heute dort seinen Firmensitz. Das Firmenlogo, der rote Elefant, geht auf das Jahr 1930 zurück.

Das stetig wachsende Sortiment umfasst heute Gesellschaftsspiele für Kinder und Erwachsene, Kinder- und Erwachsenenpuzzles von 4 bis 5.000 Teile sowie Holzspielwaren und baufix-Konstruktionsspielzeug des traditionsreichen Herstellers Lorenz.

Seit 1956 ist dem Unternehmen eine eigene Produktionsstätte mit Lager in Wognum angeschlossen, die Nederlandse Spelefabrik. JUMBO exportiert ca. 80 % seiner Spiele und Puzzles. Eigene Vertriebsniederlassungen in Deutschland, Belgien und Großbritannien tragen mit einer intensiven Marktbearbeitung und einer eigenen Sortimentspolitik zum Erfolg bei: JUMBO hat sich zu einem der führenden Spielehersteller in Nord-West-Europa entwickelt.


JUMBO IN DEUTSCHLAND

1980 wird die JUMBO Vertriebs GmbH im sauerländischen Lüdenscheid gegründet . Schon bald folgt der Umzug nach Herscheid in ein eigenes, wenn auch erst kleines Verwaltungs- und Lagergebäude. Mit einem auf den deutschen Markt zugeschnittenes Sortiment, dem geschickten Einkauf von Vertriebsrechten, der Übernahme kleinerer Spielefirmen sowie immer wieder neuen Spielideen beginnt für die JUMBO Vertriebs GmbH Mitte der achtziger Jahre der Erfolg und ein konstantes Wachstum.

Seit 1986 zum Beispiel ist JUMBO für den Vertrieb des Original Rummikub verantwortlich. Original Rummikub - ausgezeichnet mit dem Kritikerpreis Spiel des Jahres 1980 - ist eines der erfolgreichsten und populärsten Spiele weltweit.

1988 werden die bestehenden Gebäude in Herscheid zu klein. Ein neues Verwaltungsgebäude mit Versandlager entsteht im Industriegebiet Friedlin.

1989 übernimmt JUMBO die Apex Spiel + Hobby GmbH, Nürnberg mit ihrem gesamten Spielesortiment. Der Sitz der Apex wird von Nürnberg nach Herscheid verlegt und der Name JUMBO Vetriebs GmbH in JUMBO Spiele GmbH umbenannt.


Marketing- und Vertriebskooperationen

1991 Marketing- und Vertriebskooperation mit dem Verlag Herder, Freiburg für das Programm der kooperativen Spiele.

Mit der Idee 'Wer hilft - gewinnt' ersetzen die Miteinander-Spiele das Spielprinzip des Wettstreits durch Kooperation. Alle Spieler versuchen gemeinsam, das Spielziel zu erreichen. Das erste Miteinander-Spiel 'Wundergarten' gehört in dieser Kategorie ebenso zu den Klassikern wie das Bärenspiel.

1993 Beteiligung am Friedrich W. Heye Verlag GmbH, Unterhaching und Übernahme des Vertriebs der HEYE-Spiele, Puzzle und Cartoon-Figuren für den Spielwarenhandel.

Die Illustrationen der HEYE-Spiele und Puzzle sind die Werke internationaler Cartoonisten: zum Beispiel Mordillo, Ryba, Blachon, Marino, Degano oder Loup.

Ab dem 1.1.1993 wird der österreichische und ab dem 1.1.1995 auch der schweizerische Spielwarenmarkt von Deutschland aus bearbeitet.

1997 Marketing- und Vertriebskooperation mit der Firma Lorenz, Geretsried einem traditionsreichen Hersteller von Holzspielzeug. Greiflinge und Babyrasseln, Holzperlen, Nachziehtiere und Steckfiguren sowie baufix-Konstruktionsbaukästen gehören somit ebenfalls zum JUMBO-Sortiment.

1997 Kooperation mit dem DUDEN-Verlag in Mannheim zur Entwicklung und Vermarktung des Grossen DUDENSPIELS der deutschen Sprache.


Spiele des Verlages: